Nachtschweiss

Du wachst nachts schweissgebadet auf.

Zurück zu den Symptomen

Stress, Sorgen und Gedankenkreisen

Kannst du abends deine Gedanken nicht abschalten und bleibst deshalb wach? Fast jeder Mensch stellt in ihrem oder seinem Leben vorübergehende Veränderungen des Schlafes fest, die durch starke Belastungen oder emotionalen Stress ausgelöst werden. Prüfungen, Vorfreude auf die nächsten Ferien, körperlicher oder seelischer Schmerz – es gibt viele Dinge, die uns abends wach halten können.

Vermeide wach im Bett zu liegen. Steh wieder auf, wenn du nicht schlafen kannst und geh in einen anderen Raum, um dich mit einer ruhigen Tätigkeit abzulenken, bis du Schläfrigkeit verspürst.

Falls du andauernd über etwas nachdenken musst, steh nochmals auf, schreib es dir auf und kümmere dich am nächsten Tag darum. Die Notizen führen zu einer mentalen Entlastung. Falls du starke innere Unruhe verspürst und diese Gedanken dich nicht in Ruhe lassen, ist es sinnvoll mit Vertrauenspersonen darüber zu sprechen.


Temperatur

Wie hoch ist die ideale Raumtemperatur? Schwitzen und Frieren wirken sich negativ auf einen gesunden und erholsamen Schlaf aus. Die optimale Temperatur im Schlafzimmer, um gut schlafen zu können, liegt zwischen 15 und 18 Grad Celsius. Die Zimmertemperatur sollte 20 Grad Celsius nicht übersteigen. Versuch deine Wohlfühltemperatur zu finden, indem du verschiedene Raumtemperaturen zum Schlafen ausprobierst. Auch wenn du jetzt denkst, dass 15 Grad Celsius zu kühl sein wird, probiere es aus, denn die meisten Menschen schlafen bei leicht kühler Temperatur besser.

Hast du das Fenster gerne über Nacht geöffnet? Kein Problem. Beachte aber, dass du durch Lärmemissionen früher wach werden könntest. Ausserdem könnte Lärm während der Nacht deinen Schlaf unbemerkt beeinträchtigen.


Bequeme Schlafumgebung

Das Bett sollte eine gute Schlafqualität fördern und nicht das Gegenteil bewirken. Auslöser für schlechten Schlaf könnten eine zu weiche oder zu harte Matratze sein; eine zu dicke oder zu dünne Bettdecke, was zu Schwitzen oder Frieren führt; unangenehme Bezüge oder Kissen, die zu hoch sind oder leicht verrutschen.

Keine Besserung in Sicht?
Dann wende dich an deinen Hausarzt oder an einen Spezialisten.

Übersicht anerkannter Spezialisten